Wir stellen uns vor...

Unsere Heinrich-Heine-Grundschule Mühlau, dessen Schulgebäude 1895 errichtet wurde, wird derzeit von 109 Kindern in sechs Klassen besucht, welche von zehn Lehrern unterrichtet werden. Die Schülerschaft setzt sich überwiegend aus dem unmittelbaren Wohnumfeld der Schule, Kindern aus dem ländlichen Peniger Ortsteil Tauscha sowie aus dem Nachbarort Burgstädt zusammen. Für das erfolgreiche Lernen ist eine ausgeglichene, harmonische und von freundschaftlichem Umgang geprägte Atmosphäre unerlässlich. Unsere Schüler bekommen dafür von der Schulleiterin Frau Schreckenbach sowie den weiteren Lehrern Frau Menzel, Frau Zopf, Frau Kasten, Herrn Kolbe, Herrn Ziller, Frau Ebert, Frau Lange, Frau Meding und Frau Dörfelt die notwendigen Werte und Normen auf vielfältige Art und Weise vermittelt. Leistungsstarke sowie leistungsschwache Schüler werden durch differenzierte Unterrichtsführung, regelmäße Teilnahme am Förderunterricht, in unseren Arbeitsgemeinschaften und durch Integrationsmaßnahmen mit Erfolg gefördert. Nachmittags werden eine Vielzahl von Ganztagsangeboten, wie z.B. Sport, Chor, Nähen, Filzen, Computer, Theater, Hausaufgabenbetreuung/Fördern, Natur, Englisch, Lesen, Gitarre etc. zur Verfügung gestellt, welche auch zahlreich von unseren Schülern genutzt werden. Außerdem nehmen unsere Kinder mit großer Einsatzbereitschaft und Freude an vielfältigen kulturellen Veranstaltungen teil. Dies umfasst z. B. Beiträge und Bühnenprogramme für unsere Gemeinde, diverse sportliche Wettkämpfe auch in Zusammenarbeit mit den benachbarten Schulen, Matheolympiaden, Informatikwettbewerbe, Tage der offenen Tür, Schulfeste, Talentefeste oder Lesewettbewerbe. Unser Schulprogramm soll den Kindern ein intensives und freudvolles Lernen ermöglichen.

Termine und Informationen

Schuljahr 2021/2022

13.12.2021: Maskenpflicht außerhalb der Unterrichtsräume, keine Verlängerung der Weihnachtsferien

In der neuen Schul- und Kita-Coronaverordnung wurde festgelegt, dass in den Unterrichtsräumen weiterhin keine Maskenpflicht besteht. Außerhalb des Unterrichts ist im Schulgebäude jedoch auch von den Schülern wieder ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Das Kabinett hat sich weiterhin verständigt, den Beginn der Weihnachtsferien nicht vorzuziehen. Damit beginnen die Ferien am 23. Dezember 2021 und enden am 2. Januar 2022.

Schul- und Kita-Coronaverordnung ab 13.12.2021

26.11.2021: Maskenpflicht sowie Verfahren bei Krankheitssymptomen

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass für alle Personen auf dem gesamten Schulgelände Maskenpflicht besteht, d.h. auch beim Bringen und Abholen ist zwingend ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen. (Ausnahme: unsere Schüler sowie schulisches Personal/Hortpersonal)

Außerdem veröffentlichen wir an dieser Stelle nochmals den Handlungsleitfaden zum Umgang mit Krankheitssymptomen: Empfehlung Umgang mit Krankheitsanzeichen

Falls ein positiver Test nachgewiesen wurde, muss sich die betreffende Person für 14 Tage in Quarantäne begeben. Kontaktpersonen aus dem häuslichen Umfeld, die nicht genesen oder geimpft sind, müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Kontaktpersonen können die Absonderung frühestens nach 7 Tagen durch einen negativen Testnachweis mittel PCR- oder Antigenschnelltests bei einem Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 der Coronavirus-Testverordnung (z.B. Arztpraxis, Apotheke oder Testzentrum) beenden. Der negative Testnachweis ist der Schule vorzulegen.

24.11.2021: Eingeschränkter Regelbetrieb ab 24.11.2021

Ab Mittwoch, den 24.11.2021 starten wir in den eingeschränkten Regelbetrieb. Die neuen Stundenpläne wurden an alle ausgeteilt. Bitte beachten Sie dabei wieder die gestaffelten Einlass- und  Unterrichtszeiten!

22.11.21: Regelungen der neuen Schul- und Kita-Coronaverordnung

Folgende Festlegung wurden zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebes bis zu den Weihnachtsferien getroffen:

  • Die Anzahl der Testungen wird wieder auf drei Mal pro Woche erhöht (Testtage: Montag, Mittwoch, Freitag)
  • Eltern und schulfremde Personen erhalten nur noch mit der 3G-Regel (geimpft, genesen oder aktuell getestet) Zutritt zur Schule; außerdem ist zwingend ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen
  • In Grundschulen und den zugehörigen Horten wird im Laufe dieser Woche wieder zum eingeschränkten Regelbetrieb übergegangen. Der Stundenplan wird aktuell dementsprechend angepasst. Ab welchem Tag wir konkret damit starten, wird noch bekanntgegeben.
  • Die Schulbesuchspflicht wird erneut ausgesetzt. Die Abmeldung vom Präsenzunterricht muss schriftlich erfolgen und durch den Infektionsschutz begründet sein. Damit ist eine tageweise Abmeldung ausgeschlossen. Wer sich von der Präsenzbeschulung abmeldet, lernt zu Hause. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Beschulung durch Lehrkräfte mittels Lernsax. Eine Absicherung des Präsenzunterrichtes und parallele häusliche Beschulung sind nicht zu gewährleisten. Diejenigen Kinder, die nicht am Unterricht teilnehmen, können in der Regel auch keine Leistungsbewertung in diesem Zeitraum erhalten.

Schul- und Kita-Coronaverordnung ab 22.11.2021

10.11.2021: Mittagsversorgung

Anbei finden Sie zu Ihrer Information einen Hinweis unseres Essenanbieters Menü- und Partyexpress L. Kurth zur aktuellen Situation Mittagsversorgung: Hinweis Essenanbieter

08.11.2021: unveränderter Schulbetrieb ab 8. November

In der neuen Schul- und Kita-Coronaverordnung, welche ab 8.11.21 gilt, wurde geregelt, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen unabhängig von der Bettenbelegung in Sachsens Krankenhäusern regulär geöffnet bleiben können. Alle bisher geltenden Regeln bleiben also bei uns bis auf Weiteres bestehen.

25.10.21: Neuregelung der Testung nach den Herbstferien

In der neuen Schul- und Kita-Coronaverordnung wurde nun, anders wie zunächst angekündigt, eine dreimalige Testung in den ersten beiden Schulwochen nach den Herbstferien (1. bis 12.11.21) festgelegt. Wir testen montags, mittwochs und freitags.

Ab dem 15.11.21 können wir dann wieder zur zweimaligen Testung übergehen (montags und donnerstags).

Schul- und Kita-Coronaverordnung ab 21.10.21

30.09.21:

In der neuen Corona-Schutzverordnung wurde geregelt, dass, genau wie bei Elternabenden, nun auch bei Elterngeprächen keine 3G-Regel mehr zur Anwendung kommen muss.

Schul- und Kita-Coronaverordnung ab 23.09.2021

20.09.21: Testpflicht Schüler sowie bei Elternabenden

Ab der dritten Schulwoche (ab 20.9.) kann unter der aktuellen Inzidenz zu einer zweimaligen Testung unserer Schüler pro Woche übergegangen werden. Die Testtage für alle Klassen sind der Montag und der Donnerstag.

Falls Sie einen Nachweis über das Testergebnis für Ihr Kind benötigen sollten, geben Sie bitte in der Schule Bescheid.

Außerdem wurde den Schulen in einer Mitteilung des Landesamtes für Schule und Bildung am Freitagabend bekannt gegeben, dass bei der Durchführung von Elternabenden keine 3G-Regel mehr besteht. Es müssen also keine Genesenen- und Geimpftennachweise oder Negativtests vorgelegt werden. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Bei der Durchführung von Elterngesprächen hingegen gilt momentan noch die 3-G-Regel.

Ab dem 21.9. berät das Kabinett über die notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen in den kommenden Wochen. Sobald diese beschlossen sind, werden sie hier veröffentlicht.

15.09.2021: Information vom Hort

Ab dem 14.09.2021 hat unser Schulhort mit Frau Jessica Kunze eine neue Hortleitung. Einen Steckbrief mit der Vorstellung von Frau Kunze finden Sie an der Pinnwand bei der Seiteneingangstür unserer Schule.

30.08.2021: Regelungen zum Schulstart

Liebe Eltern,

am Montag, den 6.9.21 beginnt das neue Schuljahr um 7:30 Uhr. In den ersten beiden Schulwochen findet Klassenleiterunterricht bzw. Unterricht nach Sonderplan statt. Unterrichtsschluss ist in diesen beiden Wochen 11:15 Uhr (außer beim Schwimmunterricht Kl. 3). Alle weiteren Informationen sowie den Stundenplan erhalten Sie dann von den Klassenlehrern.

Da die Inzidenz im Landkreis Mittelsachsen momentan über 10 liegt, ist eine dreimalige Testung pro Woche notwendig. Wir testen immer montags, mittwochs und freitags. Die neuen Einverständniserklärungen dazu werden in der Schule ausgegeben.